Daniel:

„Die Tantramassage besteht aus 10% Technik und 90% Liebe!“
So hat es einmal ein erfahrener Tantramasseur auf den Punkt gebracht. Die
„Technik“ ist eine Kunstform für sich und es gibt in der Tantramassage unglaublich
viel zu entdecken und zu entwickeln, was meinen Forschergeist sehr erfreut. Jedoch
kommt bei der Tantramassage der inneren Haltung eine besonders hohe Bedeutung
zu. Es ist eine liebevolle Haltung, ein Gefühl der Verbundenheit von Körper, Geist
und Seele. Auf dieser Ebene erlebe ich die Tantramassage als eine
Herzensberührung von Mensch zu Mensch. In diesem Rahmen lade ich dich dazu
ein, dich so zu zeigen wie du bist, Neues zu erfahren, tiefer zu tauchen, weiter zu
werden! Es ist eine wunderbare Gelegenheit, ein Stückchen mehr bei dir selbst
anzukommen.

Meine Arbeit als Tantramasseur erfüllt mich mit großer Dankbarkeit und Freude.
Freude wird mehr, wenn man sie teilt. Deshalb ist es mein Herzensanliegen, meine
Begeisterung für Persönlichkeitsentwicklung durch Kommunikation und Körperarbeit
auch im Rahmen von Seminaren  weiterzugeben. Ich freue
mich, dich auf deinem Weg ein Stück begleiten zu dürfen.

Daniel spricht,

Deutsch, Englisch, Französisch.

Qualifikationen
2016 bis 2017 Masseur am Spürwechsel Freiburg
2017 4-Hand Tantramassage, amakido
2016 Sexological Bodywork IISB®, Zinnoberschule
2015 Tantramassage Aufbaukurs Yoni/Lingam (TMV), Zinnoberschule
2015 Tantramassage Grundkurs (TMV), Zinnoberschule www.zinnoberschule.de

Mehr über Daniel erfahren: www.liebensfreude.com

Aus unserem Gästebuch

Aus unserem Gästebuch

Ich habe am letzten amakido-Basisseminar teilgenommen und bin davon immer noch ganz inspiriert.
Ganz herzlichen Dank an das Seminarteam, MIchael, Evelyn und Daniel! Ihr habt durch eure Herzlichkeit, Souveränität und Ausstrahlung eine sehr vertrauensvolle, offene, kreative Atmosphäre in der Gruppe geschaffen, mit etlichen beglückenden, berührenden Momenten. Ihr habt in uns Neugier und Phantasie, Lust und Mut geweckt, Sensibilität, Empathie und Achtsamkeit geschärft.
Das praktizierte Tantra-Konzept bot mir die sichere Grundlage, in der ich mich auch ein Stück weit – mit großer Lust – ausprobieren konnte. Unglaublich, was mensch an so einem Wochenende alles lernen und erfahren kann! Wir haben alle ‚Stationen‘ selbst eingeübt und ich habe sie mir im Nachgang alle genau eingeprägt, so dass ich jetzt schon selbständig einigermaßen sicher Tandramassagen geben konnte (wenn auch längst nicht professionell). Nicht nur Massagen zu empfangen und zu genießen, sondern sie auch selbst anderen geben zu können, empfinde ich als eine sehr beglückende Bereicherung, vor allem durch den dankbaren Respons der Empfangenden.
Thomas